Die Sportphysiotherapie ist ein eigenständiger Bereich innerhalb der Physiotherapie. Zielgruppe der Sportphysiotherapie sind aktive Sportler während der Aufbauphase, des Trainings oder in der Rehabilitation nach Verletzungen oder Operationen.
Sportphysiotherapie beinhaltet auch die Wettkampfbetreuung und die vorbeugende Behandlung. Bei Schwächen an Muskeln oder Bändern werden oft Tapeverbände eingesetzt, um die Maximalbelastung der Strukturen zu mindern und Verletzungen zu vermeiden.
Eis, Fango, Rotlicht, Elektrotherapie und Massagen sind weitere Maßnahmen innerhalb der Sportphysiotherapie.
Dem Sportler möglichst schnell wieder zu optimalen Trainingsvoraussetzungen zu verhelfen, ist das Ziel der Sportphysiotherapie.
Die Sportphysiotherapie ist ein interdisziplinärer und besonders ausgebildeter Fachbereich der Sportmedizin, der Sportwissenschaft und der Physiotherapie.




Sie sind hier: WegweiserTherapieformen

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult · Weitere Projekte von T3consult: www.lehre.at · www.diebestenlehrbetriebe.at · www.diebestenlehrstellen.at · www.ethnologie.at