News > Vom Weh zum Wohl

am 20.4.2018
Pörtschach, Kärnten: Symposium zum Thema Schmerz

Wien (OTS) - Der Bundesverband der Physiotherapeuten veranstaltet am 4. und 5. Mai 2018 ein Symposium am Wörthersee. Unter dem Titel „Schmerz als Thema in der Physiotherapie“ tragen international renommierte Referenten vor. Am Samstag, 5. Mai, wird zum zweiten Mal der Physio Research Award für herausragende Masterarbeiten im physiotherapeutischen Bereich vergeben.

Eingebettet ist das Symposium in die Generalversammlung von Physio Austria, in deren Rahmen ein neues Präsidium von Physio Austria gewählt wird. Die zweitägige Veranstaltung wird von Silvia Mériaux-Kratochvila eröffnet, die nach 20 Jahren an der Spitze des Bundesverbandes nicht erneut als Präsidentin kandidiert.

Das Symposium bietet Physiotherapeuten und Angehörigen weiterer Gesundheitsberufe die Möglichkeit zum Austausch und zur Vernetzung. Zahlreiche Workshops laden zur tieferen Auseinandersetzung mit dem Thema.

Die geladenen Referenten sind etablierte Experten:

- Hannu Luomajoki ist Herausgeber der Zeitschrift „Der Schmerzpatient“, Leiter des Masterprogramms Muskuloskelettale Physiotherapie an der ZHAW, Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften, und Forscher. Er wird im Rahmen des Symposiums über neue Erkenntnisse zur Wechselwirkung von Schmerz und Physiotherapie sprechen.

- Rudolf Likar ist Vorstand der Abteilung für Anästhesie und Intensivmedizin und des Zentrums für Interdisziplinäre Schmerztherapie und Palliativmedizin (ZISOP) am Klinikum Klagenfurt. Sein Vortrag wird sich um Grenzen der Schmerztherapie drehen.

- Bernd Anderseck arbeitet seit mehr als 20 Jahren im Rehabilitationszentrum Valens in der Schweiz und ist dort Ausbildungsverantwortlicher aller Therapien. Er wird über die Bedeutung von Algorithmen im klinischen Entscheidungsprozess vortragen.

Physio Austria ist der Bundesverband der PhysiotherapeutInnen Österreichs und vertritt alle Physiotherapeuten des Landes. Physio Austria steht für Qualität in der Physiotherapie und verfolgt das Ziel der optimalen Patientenbehandlung durch gut aus- und weitergebildete Physiotherapeuten, die sich ihrer Rechte, Pflichten und ihrer Verantwortungs- und Tätigkeitsbereiche bewusst sind.

Rückfragen & Kontakt:

Julia Stering, Öffentlichkeitsarbeit Physio Austria, julia.stering@physioaustria.at
01/ 587 99 51 DW 610
www.physioaustria.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PHY0001

https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20180418_OTS0020/vom...
Quelle: OTS0020, 18. April 2018, 09:10



Kommentare - Starten Sie die Diskussion

Loggen Sie sich ein, um diesen News-Eintrag zu kommentieren und Kommentare zu lesen
(Kommentare nur für ExpertInnen zugänglich).




Sie sind hier: News

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult · Weitere Projekte von T3consult: www.lehre.at · www.diebestenlehrbetriebe.at · www.diebestenlehrstellen.at · www.ethnologie.at

Datenschutz-Erklärung