Die Spiraldynamik wurde von einem Expertenteam aus den Gebieten Medizin, Physiotherapie, Sport, Tanz und Yoga entwickelt. Spiraldynamik ist ein Bewegungs- und Therapiekonzept - dreidimensional, dynamisch und systematisch. Individuelle Stärken und Schwächen der Haltungs- und Bewegungskoordination werden blickdiagnostisch erkannt.
Im Vordergrund der Sprialdynamik steht ein dreidimensionales und dynamisches Gesamtverständnis des menschlichen Bewegungsapparates, von welchem sinnvolle Massnahmen abgeleitet werden können.
Das Bewegungs- und Therapiekonzept basiert auf dem Grundprinzip der dreidimensionalen spiraligen Verschraubung, wie sie zum Beispiel an der Morphologie des menschlichen Fussskeletts, der Anordnung der Kreuzbänder im Kniegelenk oder den dreidimensionalen Bewegungsfunktionen von Wirbelsäule und Brustkorb erkennbar ist.
Die Bewegungsfunktionen des Körpers werden als Ganzes verständlicher und die Koordinationsprinzipien sind in der Therapie, im Training und im Alltag wirksam und anwendbar. Kernelemente des methodischen Vorgehens mit PatientInnen sind erkenntnisorientieres Verstehen, dreidimensionale Wahrnehmungsschulung sowie eigenverantwortliche Integration in den Alltag.

Anwendungsschwerpunkte sind konservative Orthopädie, funktionelle Rehabilitation, Sportphysiotherapie, Haltungsschulung, Bewegungstraining sowie die psychomotorische Entwicklung des Kindes.



Sie sind hier: WegweiserTherapieformen

Weitere bestNET.Portale

powered by T3consult · Weitere Projekte von T3consult: www.lehre.at · www.diebestenlehrbetriebe.at · www.diebestenlehrstellen.at · www.ethnologie.at
Datenschutz-Erklärung